Diese Woche möchte ich ein Produkt in den Mittelpunkt stellen, dass sonst eher ein Schattendasein führt – den Kurzgurt. Dabei ist er einer der wichtigsten Reitsport-Artikel in jedem Sattelschrank. Zum einen rundet der passende Gurt jedes Outfit optisch ab. Zum anderen – und viel wichtiger – trägt er maßgeblich zur Sicherheit eines jeden Pferd-Reiterinnen-Paares bei. Zu kurz, zu wenig Auflagefläche, schlechte Verarbeitung – all dies kann dazu beitragen, dass der Sattel nicht dort bleibt, wo er hingehört.

Hochwertiges Leder von Hand in Spanien verarbeitet

Der Kurzgurt Doma Extra erhöht mit durchdachten Details sowohl Komfort als auch Sicherheit für Pferd und Reiterin. Aus Qualitätsleder in Spanien von Hand gefertigt und in 3 Lederfarben erhältlich, macht er aber natürlich auch optisch was her.

Mit weichem Nappa-Leder unterlegt für hohen Tragekomfort

Mittig angesetzter D-Ring zur Befestigung von Vorderzeugen

Rostfreie Edelstahlschnallen und einseitige Elastikeinsätze für müheloses Nachgurten

Die einseitig eingearbeiteten Elastikeinsätze des Kurzgurtes weisen eine vergleichsweise geringe Dehnfähigkeit auf – so wird das Nachgurten etwas erleichtert, die Gefahr des zu festen Gurtens allerdings verringert. Ganz gleich, ob ein Gurt mit oder ohne Elastikeinsätze verwendet wird: Sattelgurte sollten immer gleichmäßig auf beiden Seiten nachgegurtet werden.

Die richtige Länge für den Kurzgurt Doma Extra finden

Der Kurzgurt Doma Extra von Gómez ist erhältlich in den Größen 50, 60 und 70 cm. Diese Längenangabe bezieht sich auf das Maß von Schnalle zu Schnalle. Für die Gesamtlänge werden auf beiden Seiten jeweils ca. 10 cm hinzuaddiert. Diese, mit Leder gepolsterten Bereiche bieten eine zusätzliche Unterlagerung der Gurtstrupfen, wodurch unangenehme Druckspitzen durch direkt am Pferd anliegende Strupfen verringert werden. Zudem wird die Auflagefläche des Gurtes vergrößert und damit die Rutschgefahr zusätzlich minimiert.

Konkret bedeutet das für das Realmaß des Gurtes:

  • Größe 50 cm hat eine Gesamtlänge von ca. 70 cm
  • Größe 60 cm hat eine Gesamtlänge von ca. 80 cm
  • Größe 70 cm hat eine Gesamtlänge von ca. 90 cm

Wichtig bei der Längenauswahl ist, dass die Schnallen des Gurtes oberhalb des Bewegungsbereiches der Ellbogen des Pferdes liegen. Zu tief sitzende Schnallen können zu Wundscheuern in diesem Bereich führen. Zudem birgt ein zu kurzer Gurt ein hohes Gefahrenpotential – durch die zu geringe Auflagefläche kann im Extremfall der gesamte Sattel ins Rutschen geraten.

Mehr Ellbogenfreiheit durch anatomische Form

Der Kurzgurt Doma Extra ist anatomisch geformt, so dass er im Ellbogenbereich des Pferdes mehr Platz bietet. Da der Gurt auf beiden Seiten leicht zurückgeschnitten ist, kann er auch gedreht werden. Je nachdem, auf welcher Seite man die Elastikeinsätze haben möchte.

 

Das Pferd auf dem Foto hat ein Stockmaß von 1,61 m und trägt den Kurzgurt Doma Extra von Gómez in der Farbe Havanna und der Länge 70 cm.

DIREKT ZU DEN KURZGURTEN